Leistungsstärkster Rundum-Dienstleister für den Strukturwandel und Top-Arbeitgeber

Hagedorn lässt aus Industriebrachen neue Gewerbeflächen entstehen. Hier revitalisiert Hagedorn das Areal einer alten Steinfabrik in Hagen.
Hagedorn lässt aus Industriebrachen neue Gewerbeflächen entstehen. Hier revitalisiert Hagedorn das Areal einer alten Steinfabrik in Hagen.
Die Hagedorn Unternehmensgruppe, deutschlandweit führend in der Revitalisierung von Kraftwerks- und Industrieflächen und eines der fünf größten Abbruchunternehmen der Welt, gilt als leistungsstärkster Rundum-Dienstleister für den Strukturwandel. Als Full-Service-Dienstleister bietet die inhabergeführte Gruppe Flächenrevitalisierung entlang der gesamten Prozesskette: Vom Erwerb der Fläche über die Entkernung und den Rückbau sämtlicher Gebäude, der Sanierung von Altlasten, das Recycling und Stoffstrommanagement bis hin zur Erstellung von industriellen Außenanlagen und der Entwicklung neuer Nutzungskonzepte greifen alle Prozesse eng ineinander. Neben Köln und dem Hauptsitz in Gütersloh ist die Hagedorn Gruppe an über 15 Standorten deutschlandweit aktiv. Der 1997 von Thomas Hagedorn gegründete Betrieb erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit der Übernahme des Bergheimer Schwertransport- und Kranspezialisten Wasel im Juli 2021 erweiterte die Unternehmensgruppe ihr Leistungsspektrum. Bei einem spektakulären Einsatz am Kölner Dom meisterten Hagedorn und Wasel bereits ihr erstes Großprojekt und entfernten das letzte Baugerüst an der Spitze des Kölner Wahrzeichens. Ziel der Unternehmensgruppe ist es zudem, ein besonders attraktiver Arbeitgeber zu sein. So profitieren die Mitarbeitenden beispielsweise von einer betrieblichen Altersvorsorge, einer privaten Krankenzusatzversicherung oder Angeboten für Gesundheit und Fitness. Darüber hinaus setzt das Unternehmen auch auf unkonventionelle Ansätze. Besonders beliebt sind der hauseigene „Gentlemen‘s Barber Shop“ und die „Cook and Chill-Zone“. Im Fokus von Hagedorn steht zudem die eigene Akademie zur fachlichen Aus- und Weiterbildung. Dort wird effizientes und praxisnahes Lernen in einem Umfeld ermöglicht, das die Persönlichkeit und die individuellen Potenziale jedes Einzelnen stärkt sowie die Fach- und Sozialkompetenz als Einheit fördert. Dass Digitalisierung und Innovation bei Hagedorn keine leeren Worthülsen sind, zeigt beispielsweise die Entwicklung von Europas modernstem Baggersimulator. Wie in der Luft- und Raumfahrtausbildung können dort Maschinisten – und solche, die es werden wollen – ihre Fähigkeiten praxisnah mithilfe von Virtual Reality schulen.

Fotostrecke

Ausgabe 01/2022

Suche