HUBACHER – der Partner für Fertigbäder

Industriell vorgefertigte Bäder in Neubauten – höchste Qualitätsstandards mit Festpreisgarantie.

Barrierefreies Bad in Modulbauweise
Barrierefreies Bad in Modulbauweise
Industriell vorgefertigte Badezimmer sind beim Neubau von Hotels, Wohnkomplexen, Studentenappartements oder in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen ganz im Trend. Sie bieten eine ideale Lösung, wenn typengleiche Bäder geplant werden. Hierbei arbeitet HUBACHER Hand in Hand mit seinen Partnern in der Industrie. Die komplett vorgefertigten Badsysteme werden von HUBACHER in Zusammenarbeit mit den Kunden sowie den Experten von SISTEMS (GC-Gruppe) geplant, anschließend „schlüsselfertig“ erstellt, in das Gebäude eingebracht und vor Ort fachgerecht angeschlossen sowie in Betrieb genommen. HUBACHER hat bereits in einigen Großprojekten bei der Umsetzung dieser neuartigen Badlösungen Erfahrungen gesammelt und ist überzeugt von deren Vorteilen. Bei der Produktion dieser Fertigbäder in Leichtbauweise werden komplette Badeinheiten in Montagehallen industriell vorgefertigt. Zu Beginn steht dabei der individuelle projektbezogene Entwurf. Mit der Fertigung eines Musterbads vor Beginn der Serienproduktion bietet HUBACHER dabei besondere Planungssicherheit. Durch die industrielle Vorfertigung ist eine Bauzeitverkürzung um bis zu drei Monate möglich. Bei der Auswahl von Materialien, Oberflächen und Sanitäreinrichtungen, die in den bundesweiten ELEMENTS-Ausstellungen der GC-Gruppe ausgewählt werden können, sind keine Grenzen gesetzt. Auch für Bestandsgebäude hat HUBACHER bereits Lösungen parat. Bei der Verwendung von teilmodularen Bädern werden komplette Baugruppen wie Dusche und WC-Waschtisch-Kombinationen einschließlich der Vorsatzschalen und der Bodenaufbauten vorgefertigt und in das zurückgebaute Bestandsbad eingebracht. Für diese Art der Badsanierung kommt man in wenigen Stunden zum neuen gebrauchsfertigen Bad. SISTEMS bietet hierbei eine weitere Innovation: die Kombination aus Trockenbau und vorgefertigter TGA-Leistung. Das bedeutet, dass auf den Modulen keine zusätzliche Aufbringung von Trockenbau-Profilen erfolgen muss. Das spart Zeit und Geld. „In Großprojekten sind Fertigbad oder teilmodulare Bäder oftmals die ideale Alternative zur herkömmlichen Bauweise“, so Matthias Druffel, Geschäftsführer der HUBACHER GmbH. „Zeitaufwendige Abstimmungen mit anderen Gewerken sind nicht mehr erforderlich. Aufgrund der politisch geforderten Steigerung der Neubauzahlen führt zukünftig an unserem System kaum ein Weg vorbei.“ Durch die Schnittstellenminimierung sind die Kosten reduziert, eine Festpreisgarantie gibt dem Bauherrn zusätzliche Planungssicherheit. Nähere Informationen können angefordert werden über folgende Mailadresse: marketing@HUBACHER.gmbh.

Fotostrecke

Ausgabe 01/2022

Suche