Truck-Center Vreden: Solide Werkstattarbeit trifft innovative Ideen

„Wir schließen die Lücken, die die Hersteller offen lassen.“
Das Truck-Center Vredenan der Otto-Hahn-Straße 2 (© Gerd Lorenzen)
Das Truck-Center Vredenan der Otto-Hahn-Straße 2 (© Gerd Lorenzen)
Direkte und unkomplizierte Hilfe – das hat sich das Truck-Center Vreden seit fast 20 Jahren auf die Fahnen geschrieben. Dabei ist es egal, ob es einen Schaden zu reparieren oder einen Sonderwunsch zu erfüllen gilt. „Bei uns gibt es kein Nein“, sagt Geschäftsführer Günter Mulder. „Wenn ich ein Problem habe, möchte ich ja auch, dass sich Fachleute gut, schnell und fair um eine Lösung kümmern.“ Dazu gehören für ihn auch Serviceleistungen über den eigentlichen Auftrag hinaus, wie eine saubere Windschutzscheibe, ein aufgeräumter Innenraum oder ein ausgeleerter Aschenbecher: „Damit signalisieren wir eine gewisse Wertschätzung für den Kunden.“ Ebenso ist es für ihn selbstverständlich, bei Reklamationen offen mit den Kunden zu sprechen. Diese beiden Aspekte bleiben im Kopf, erläutert Günter Mulder weiter: „Zufriedene Kunden, die gerne wiederkommen, haben oberste Priorität und dafür muss man sich anstrengen.“

„Reparieren alles“

Eine weitere Stärke des Unternehmens ist die Flexibilität. „Vom Transporter über kleine Lkw bis hin zum Sattelzug reparieren wir alles, von jedem Hersteller und auf Wunsch mit Originalteilen“, berichtet Günter Mulder. Denn zu den benachbarten Herstellern, wie dem Trailer-Hersteller Schmitz Cargobull, pflegt er gute Kontakte, von denen beide Seiten profitieren. Das gilt für die Werkstatt genauso wie für die Erfüllung von Sonderwünschen, das zweite Standbein des Truck-Centers. Und auch mit der Industrie und Start-up-Unternehmen realisieren die Vredener gemeinsame Projekte, sagt Günter Mulder: „Die Unternehmen kommen mit Ideen auf uns zu und wir übernehmen dann den Prototypenbau und die Montage.“

Experten in Sachen Sonderwünsche

In Sachen Sonderwünsche stellt sich Günter Mulder jeder Herausforderung: „Wir schließen die Lücken, die die Hersteller offen lassen.“ Für Umbauten, die ab Werk nicht möglich sind, vermitteln die Hersteller ihre Kunden direkt an das Truck-Center weiter. Dabei kann es zum Beispiel um die Optimierung der Aerodynamik, spezielle Ladebordwände, den Einbau von Telematiksystemen oder die Ladungssicherung gehen. Für den Bereich der Sicherheitseinrichtungen hat das Unternehmen sogar eigens einen zweiten Standort in Vreden eingerichtet, damit das Team konzentriert und in Ruhe arbeiten kann. „Der Einbau ist sehr anspruchsvoll und kostet richtig Geld. Das Ergebnis muss nicht hundertprozentig, sondern hundertzwanzigprozentig sein“, sagt Günter Mulder. Damit sich die Kunden einen Überblick verschaffen können, hat er einen Ausstellungs-Trailer gebaut, mit dem er die Möglichkeiten visualisiert – zumindest die bisher realisierten. Denn auch vor ungewöhnlichen Wünschen schreckt Günter Mulder nicht zurück: „Wenn es um Innovationen geht, gucken wir uns das erst in der Theorie an und überlegen dann, ob und wie wir den Wunsch praktisch umsetzen können.“

Fotostrecke

Ausgabe 03/2021

Kontakt

Truck-Center-Vreden

Truck-Center-Vreden

Adresse:
Otto-Hahn-Straße 2,
48691 Vreden
Telefon:0264396860

Suche