Georg Goerdt Zaunsysteme: Unternehmen erweitert Standort

Georg Goerdt (2.v.r.) mit Ehefrau Stephanie beim symbolischen Spatenstich zum Erweiterungsbau (© Althoff Industriebau / Peter Werth)
Georg Goerdt (2.v.r.) mit Ehefrau Stephanie beim symbolischen Spatenstich zum Erweiterungsbau (© Althoff Industriebau / Peter Werth)
Die Georg Goerdt Zaunsysteme GmbH, ein professioneller Anbieter im Bereich der Zauntechnik mit Sitz in Senden, expandiert und investiert in die Standorterweiterung. Für die Erweiterung bestehend aus Bürogebäude mit Lager- und Produktionshalle, setzt Goerdt auf die Spezialisten der Althoff Industrie- und Verwaltungsbau GmbH. Der Spatenstich im Sendener Industriegebiet fand am 15. Februar mit Goerdt-Geschäftsführer Georg Goerdt, seiner Frau Stephanie Goerdt und anderen leitenden Persönlichkeiten des Unternehmens, dem Entwurfsverfasser Sascha Werth sowie dem bauausführenden Generalunternehmer Althoff und Vertretern der Wirtschaftsförderung Senden statt. Auf etwa 1.400 Quadratmetern Bruttogeschossfläche wird eine dreischiffige Konstruktion die Lager- und Produktionshalle bilden. Direkt daneben entsteht ein zweigeschossiges, lichtdurchflutetes Bürogebäude in Massivbauweise. „Unsere Planung ist nach den neuesten energetischen Standards erfolgt“, berichtet Projektleiter und Leiter der Niederlassung Münster Stephan Laarmann. Das gesamte Portfolio der Tor- und Zaunsysteme wird den Kunden in einer großzügigen Ausstellung präsentiert. Die Produkte der Georg Goerdt Zaunsysteme GmbH können dann direkt vor Ort besichtigt und gekauft werden. „Wir freuen uns auf diese ideale Erweiterung, die unseren Kunden beste Beratung und Erreichbarkeit bieten wird“, sagt Georg Goerdt. Im Oktober 2022 plant das Unternehmen den Bezug der neuen Immobilien.
Ausgabe 01/2022