WFG Borken:

Austausch zu Strategien beim Dialog Innovation

Markus Könning, Leiter Innovationsberatung WFG Borken
Markus Könning, Leiter Innovationsberatung WFG Borken

Warum ist eine Innovationsstrategie so wichtig? Warum sollte sich jedes Unternehmen Gedanken zur eigenen Innovationsstrategie machen? Wie innovativ sind die Unternehmen im Kreis Borken? Diesen Fragen gingen rund 30 Teilnehmer beim „Dialog Innovation“ Mitte Oktober nach. Zu der Veranstaltung hatte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) für den Kreis Borken mbH gemeinsam mit der Sparkasse Westmünsterland in die Veranstaltungsräume der Tenbrink Gruppe nach Stadtlohn eingeladen. „Mit dem Veranstaltungsformat Dialog Innovation, das im Jahr 2011 ins Leben gerufen wurde, beleuchten wir im Umfeld von Innovationen immer wieder interessante Themen“, sagt Markus Könning, Leiter der WFG-Innovationsberatung. „Unternehmen müssen ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse immer wieder auf den Prüfstand stellen“, betonte Dieter Wenning, Direktor Firmenkunden bei der Sparkasse Westmünsterland, bei der Begrüßung. Den ersten Impuls setzte Professor Markus Schwering von der FH Münster und berichtete über den „Erfolgsfaktor Innovation: Big Ideas erkennen, Flops vermeiden“. Er erläuterte, warum es viele deutsche Entwicklungen und Erfindungen gibt, viele davon aber erst im Ausland erfolgreich geworden sind. Neben der erfolgreichen Vermarktung sei aber auch der Weg zum erfolgreichen Produkt steinig. Hier nannte er verschiedene Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren.

Ausgabe 04/2021