B & S Versicherungsmakler: Allrounder mit Fachkompetenz

Als größter Versicherungsmakler im Münsterland findet B & S immer lösungsorientierte Ergebnisse für seine Kunden. Kompetente Fachberatung bringt Transparenz und Offenheit.

Die Unternehmensgründer Bernd Lütke-Dörhoff und Helmut Heimann (v.l.) (© Holger Bernert)
Die Unternehmensgründer Bernd Lütke-Dörhoff und Helmut Heimann (v.l.) (© Holger Bernert)

Gerade im gewerblichen Bereich wird das Thema Versicherungen immer wichtiger. Ein wesentlicher Bestandteil sind die Absicherungskonzepte, die auf die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten werden. Nur so sind die Unternehmen, deren Geschäftsführer und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Fall der Fälle abgesichert. Es gibt keine Versicherung, die alles abdeckt. Deshalb bietet der größte Versicherungsmakler aus dem Münsterland persönliche Beratung für individuelle Produkte an. Rund 30.000 Kunden verlassen sich auf die exzellente Expertise der B & S Versicherungsmakler GmbH aus dem westfälischen Oelde. „Wir sind vor allem Profis in allen Versicherungsfragen unserer gewerblichen Kunden“, beschreibt es Geschäftsführer Bernd Lütke-Dörhoff, der das Unternehmen vor 31 Jahren gemeinsam mit Helmut Heimann gründete. „Als größter Versicherungsmakler im Münsterland ist es unser Bestreben, unseren Kunden stets individuelle Lösungen zu bieten.“ Für die Betreuung ihrer Klientel setzen die beiden auf ein ebenso qualifiziertes wie engagiertes Mitarbeiterteam mit entsprechendem Fachwissen in den einzelnen Versicherungssparten. Die Absicherung eines Unternehmens ist ein sehr komplexes Thema, das sehr viel Know-how der Experten verlangt. „Unser Vorteil ist es, dass wir Zugriff auf alle Produkte des aktuellen Versicherungsmarktes haben“, erläutert Heimann. „Wir verkaufen keine Versicherungsverträge von der Stange und um jeden Preis, sondern erstellen maßgeschneiderte Lösungen im bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis.“ Um ein perfektes Gesamtkonzept anbieten zu können, wird der individuelle Versicherungsstatus im Vorfeld durch intensive Beratungsgespräche ermittelt. „So können wir auch eine entsprechende Reduzierung der Kosten erzielen.“

Individueller Versicherungsschutz

Die 40 Mitarbeiter/-innen im Innen- und Außendienst kümmern sich bei B & S in verschiedenen Teams um die Wünsche und Anforderungen ihrer Kunden. Wichtig in diesem Zusammenhang ist ein ganzheitlicher Beratungsansatz. Es geht im Ernstfall schließlich um die Existenz der Unternehmen und deren Mitarbeiter. Daher ist es im gewerblichen Bereich existenzentscheidend, welche Versicherungspakete geschnürt werden und worauf besonders geachtet werden muss. Bernd Lütke-Dörhoff nennt ein Beispiel: „Die meisten gewerblichen Objekte wie Lagerhallen oder Werkstätten sind gegen Feuer versichert. Die Gefahr lauert im Kleingedruckten. Wenn jetzt z.B. ein Firmenfahrzeug am Wochenende in der Halle geparkt wird und ein Feuer vom Fahrzeug ausgeht, kann der komplette Versicherungsschutz entfallen. Schuld ist in diesem Fall die fehlende Garagenklausel. Auf den ersten Blick eine Kleinigkeit, die nur wenige Euro im Jahr kostet. Aber im Ernstfall die Existenz. Unsere Beraterinnen und Berater vom Team ‚Gewerbliche Sachversicherungen‘ erkennen diese und andere Risiken. Es darf nicht an Kleinigkeiten scheitern.“ Um die betriebliche Altersversorgung (bAV) kümmert sich derweil ein anderes spezialisiertes B & S-Team. Auch hier gibt es bei der Auswahl des passenden Versorgungskonzepts gestalterische Möglichkeiten. Davon profitieren Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen. „Wir sorgen dafür, dass die Balance der Interessen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern stimmt“, verspricht Helmut Heimann. „Mit unseren maßgeschneiderten Vorsorgelösungen können wir den Lebensstandard für beide Seiten deutlich verbessern.“ Eine weitere wichtige Aufgabe des Teams ist die Beratung im Bereich der betrieblichen Krankenversicherung (bKV). „Für jeden Unternehmer sind gesunde und zufriedene Mitarbeiter das höchste Gut“, weiß Bernd Lütke-Dörhoff. „Die bKV gilt als Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung. Der Arbeitgeber schließt diese im Rahmen des Arbeitsverhältnisses für seine Mitarbeiter ab. Mit dieser freiwilligen Krankenzusatzversicherung wertet das Unternehmen sich als Arbeitgeber auf und kann Mitarbeitende langfristig binden – und das durch Gruppenverträge und steuerliche Förderung nahezu kostenneutral.“ Das dritte Team im Bunde ist für das „Financial Planning“ verantwortlich. Auch hier können sich die Kunden ohne Wenn und Aber auf die Fachexpertise der Beraterinnen und Berater verlassen. Im Mittelpunkt steht dabei die passgenaue Ermittlung eines Finanzierungskonzepts. Helmut Heimann: „Unsere Spezialisten vergleichen alle auf dem Markt befindlichen Angebote von hiesigen und überregionalen Geldinstituten und deren Konditionen.“ Als Beispiel nennt der 55-Jährige die Bedingungen für eine Baufinanzierung, die bei über 400 Banken und Sparkassen abgefragt werden. „Selbstverständlich recherchieren wir auch nach Möglichkeiten öffentlicher Fördermittel.“ Auch in Sachen Geldanlage profitieren die Kunden vom Know-how der Finanzfachleute von B & S. Es wird intensiv der Frage nachgegangen, wo das Geld des Unternehmers am besten aufgehoben ist. Eine klassische Geldanlage ist trotz Nullzinspolitik weiterhin beliebt. Alternativ gibt es bessere Geldanlagen, die mit hohem oder geringem Risiko gewinnbringend sind. Auch hier erfolgt eine neutrale und objektive Beratung.

Kompetenz durch Größe

Helmut Heimann und sein Geschäftsführerkollege Bernd Lütke-Dörhoff sind der festen Überzeugung, dass Beratungskompetenz etwas mit Größe zu tun hat. „Ein kleiner Versicherungsmakler kann nicht das bieten, was wir mit unserem Team umsetzen können“, sind beide überzeugt. „Wir sind Allrounder mit Fachkompetenz. Durch Offenheit, Transparenz und Unabhängigkeit können wir das beste Produkt für die individuellen Bedürfnisse der Kunden ausfindig machen.“ Das sei gerade für kleine und mittelständische Unternehmen sehr wichtig. Ein guter Berater könne wichtiger sein als das beste Produkt. Damit das auch in Zukunft so bleibt, ist die B & S GmbH immer auf der Suche nach guten Leuten. „Wir bilden unsere Nachwuchskräfte auch gerne selbst aus“, freut sich Lütke-Dörhoff. „Derzeit bilden wir drei junge Menschen zu Versicherungskaufleuten aus. Bei uns haben sie nach der bestandenen Prüfung alle Karrierechancen bei einem prosperierenden Versicherungsmakler im Münsterland.“ Holger Bernert | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 02/2022

Suche