EventAnzeige

FM-Catering: Individuelle Genussklasse

Bei FM-Catering soll sich der Auftraggeber nur auf seine Gäste konzentrieren. Florian Miebach und sein Team kümmern sich um den Rest und machen aus Veranstaltungen unvergessliche Events.
Ein Koch mit pfiffigen Ideen: Florian Miebach
Ein Koch mit pfiffigen Ideen: Florian Miebach
Als junger Cateringunternehmer mit dem deutlichen Hang zur Perfektion findet Florian Miebach individuelle Lösungen für jede Veranstaltung. Mit seinen außergewöhnlichen Buffets, exklusiven mehrgängigen Menüs, Fingerfood-Kreationen oder BBQ-Grillspezialitäten setzt er unvergessliche Akzente und kulinarische Momente der besonderen Art. „Innovation ist gerade in unserer Branche sehr wichtig, um sich vom Einerlei abheben zu können“, sagt der gelernte Koch. „Dabei muss natürlich das Gesamtkonzept stimmen, das auf die persönlichen Wünsche des Auftraggebers abgestimmt ist. Florian Miebach sieht sich als Spätberufener, denn sein Wunsch, den Kochberuf zu erlernen, entwickelte sich erst später. „Ich wollte nach der Schule Physiotherapie im niederländischen Nijmegen studieren. Bevor es mit dem Studium losging, machte ich noch schnell ein Praktikum in einer Restaurantküche. Dort wurde ich wohl mit dem Kochvirus infiziert. Es war eine wirklich spannende Erfahrung. Als Koch kann man sehr kreativ und vielseitig arbeiten. Das war genau mein Ding.“ Dieses Praktikum führte schließlich dazu, dass Florian Miebach das Studium in den Niederlanden erst gar nicht antrat und sich um eine Ausbildungsstelle in der gehobenen Gastronomie bemühte. „Natürlich war nicht alles einfach. Der Umgangston in der Küche war ruppig. Aber ich habe eine Menge für meinen Traumjob gelernt.“ Nach seiner Kochausbildung im Moerser Gourmetrestaurant „Kurlbaum“ unter Küchenchef Detlev Hufschmidt arbeitete er noch ein paar Monate in seinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb, ehe er dann als freiberuflicher Miet-Koch kulinarische Wünsche der Kunden in deren Küche umsetzte. Zuletzt war er bei namhaften Cateringunternehmen für Veranstaltungen mit bis zu 3.000 Gästen verantwortlich. „Eigentlich wollte ich ja im Sternebereich arbeiten. Aber da verdient man nicht wirklich viel Geld.“ Und so kam Miebach zu dem Entschluss, sich 2015 zusammen mit einem Geschäftspartner, den er aus gemeinsamer Zeit am Herd kannte, mit einer Kochschule selbstständig zu machen. Die Zusammenarbeit hielt zwei Jahre, dann musste der Kollege aus gesundheitlichen Gründen aussteigen.

Komplette Eventplanung

Die Idee zur Kochschule kam damals von Kunden aus dem aufkeimenden Cateringgeschäft. Die wollten gerne Kochkurse besuchen, doch es gab in Moers keine entsprechenden Angebote. „Das war der eigentliche Impuls“, erinnert sich Florian Miebach. „Unsere Intention war es, kochende Menschen in einer gemütlichen Atmosphäre zusammenzubringen und ihnen neben Tipps und Tricks rund um die schönste Beschäftigung der Welt auch neue Produkte und das Thema Nachhaltigkeit näherzubringen.“ Vor allem die Interaktion mit den Gästen macht ihm eine Menge Freude und bringt ihm die Erfüllung im Beruf. „In einer eher anonymen Restaurantküche hätte ich dieses tolle Gefühl nie erleben dürfen.“ Mittlerweile hat der Koch mit seinen drei festangestellten Mitarbeitern in Küche und Logistik sowie fünf Mini-Jobbern das Cateringgeschäft weiter ausgebaut und sich einen guten Namen am Niederrhein und in ganz Nordrhein-Westfalen gemacht. „Wir arbeiten mittlerweile auch bundesweit, neben der Region erweitern wir unser Kerngeschäft immer weiter.“ Bevor FM-Catering loslegt, steht ein intensives Beratungsgespräch mit dem Kunden an. „Nur so erfahren wir, welche Wünsche und Vorstellungen der Kunde hat.“ Doch es ist viel mehr, als nur auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmte, geschmackvolle und kreative Speisen zu finden. „Unsere Mission ist es, dem Auftraggeber alles aus der Hand zu nehmen, was mit Planung, Organisation und Durchführung einer Veranstaltung zu tun hat. So kann er sich auf seine eigentliche Rolle als Gastgeber konzentrieren. Den Rest machen wir.“ Hochwertiges Eventcatering ist keine Selbstverständlichkeit. Vorgefertigte Bausteine zur Durchführung eines Events sind Florian Miebach ein Gräuel. „Nach der ersten Beratung wissen wir, was unser Kunde möchte. Darauf aufbauend, machen wir im Rahmen eines zuvor abgestimmten Konzepts aus seiner Veranstaltung ein unvergessliches und vor allem sehr persönliches Erlebnis.“ Dazu gehört neben der richtigen Location mitsamt Auf- und Abbauservice auch der Einsatz von handverlesenem Personal.

Qualität vor Regionalität

Um bestmögliche Qualität garantieren zu können, geht Florian Miebach keinerlei Kompromisse ein. „Wir verarbeiten nur qualitativ hochwertige Grundzutaten“, verspricht der leidenschaftliche Koch. „Abgepackte Convenience-Produkte haben bei uns keine Chance. Jede Suppe, jede Sauce und jedes Dessert werden von uns frisch zubereitet. Alles Handarbeit. Garantiert. Das unterscheidet uns von so manchem Wettbewerber.“ Allerdings hat Qualität auch seinen Preis. Und so gehört FM-Catering nicht zu den billigen Anbietern auf dem hart umkämpften Cateringmarkt. Während das Team in der Küche den Spirit des Chefs zu hundert Prozent umsetzt, kümmert sich Florian Miebach in erster Linie um organisatorische und koordinative Dinge rund um die Veranstaltungen. „Daher stehe ich im Außer-Haus-Geschäft nicht mehr selbst in der Küche. Aber ich bin stolz, so engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu haben.“ Der hohe Qualitätsanspruch von Florian Miebach setzt sich auch beim Fleisch durch. „Natürlich setzen wir bei Kartoffeln, Gemüse oder Salat auf Regionalität und greifen auf Produkte aus der Nachbarschaft zurück“, so der qualitätsorientierte Cateringunternehmer. „Weniger Sinn ergibt es, wenn man auf regionale Produkte setzt und der Geschmack einfach nicht stimmt.“ Deshalb setzt der 31-Jährige grundsätzlich auf Fleisch aus den Ursprungsländern. „So kommt unser Ibérico-Schwein aus Südwestspanien und Portugal und das US-Beef aus Nordamerika. Gleiches gilt übrigens auch für unsere Lieferanten für Fisch und Krustentiere, die ihre Produkte allesamt aus Wildfang beziehen. Nur so können wir unsere hochgesteckten kulinarischen Ziele auch tatsächlich erreichen.“ Holger Bernert | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 04/2020

Kontakt

FM-Catering

FM-Catering

Adresse:
Länglingsweg 69c,
47447 Moers
Telefon:0151 64300619

Suche