Chinesische Firma expandiert

Lindustrie eröffnet Krefelder Standort
WFG-Geschäftsführer Eckart Preen mit Lindustrie-Prokurist Hong Xiao und seinem Team im Werkkontor Krefeld (v.l.)
WFG-Geschäftsführer Eckart Preen mit Lindustrie-Prokurist Hong Xiao und seinem Team im Werkkontor Krefeld (v.l.)
Die in Düsseldorf ansässige Firma Lindustrie GmbH hat nun eine Krefelder Abteilung. Der neue Standort ist seit dem 01. September die im Eigentum der GGK Grundstücksgesellschaft der Stadt Krefeld mbH & Co. KG stehende Liegenschaft „Werkkontor Krefeld“ am Nauenweg. Hierfür unterzeichnete die zur Wirtschaftsförderung Krefeld gehörende GGK in Person ihres Geschäftsführers Eckart Preen einen mehrjährigen Mietvertrag für eine Werkstatt- und Bürofläche von rund 180 Quadratmetern mit dem Lindustrie-Prokuristen Hong Xiao. Vermittelt wurde die Neuansiedlung durch den selbst im Werkkontor ansässigen Projektentwickler TCN Property Projects, Partner der GGK bei der umfangreichen Revitalisierung des Areals. Dieses kann für seine insgesamt rund 15.000 Quadratmeter Flächen zur Hallen- und Büronutzung nun fast wieder „Vollvermietung“ melden – mit Ausnahme einer Bürofläche von 80 Quadratmetern im so genannten „Uhrenhaus“. Die Lindustrie GmbH ist das europäische Service-Büro eines in China als führender Hersteller und weltweiter Lieferant hochwertiger technischer Komponenten geltenden Unternehmens. Dieses bietet seinen Kunden nach deren Zeichnungen und Spezifikationen hergestellte Frästeile, Drehteile und Blechbiegeteile inklusive der technischen Unterstützung. In Deutschland werden bereits viele Kunden im Bereich der Landtechnik betreut, zudem gibt es mit der Firma Comte Galvanotechnik GmbH & Co. KG in Sulingen einen Fertigungspartner, welcher die Lindustrie GmbH unter anderem im Bereich Korrosionsschutz unterstützt.
Ausgabe 08/2017