Creditreform: Risikobarometer zeigt steigende Ausfallraten in 2022

André Becker (Mitglied der Geschäftsleitung Creditreform Düsseldorf/Neuss), Chris Proios (Initiative Konjunkturforschung Regional), Gregor Werkle (Leiter des IHK-Bereichs Wirtschaftspolitik) und Jürgen Steinmetz (IHK-Hauptgeschäftsführer) (v.l.)
André Becker (Mitglied der Geschäftsleitung Creditreform Düsseldorf/Neuss), Chris Proios (Initiative Konjunkturforschung Regional), Gregor Werkle (Leiter des IHK-Bereichs Wirtschaftspolitik) und Jürgen Steinmetz (IHK-Hauptgeschäftsführer) (v.l.)
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein und Creditreform Düsseldorf/Neuss haben am 24. November 2021 das aktuelle Risikobarometer veröffentlicht. „Bislang sind die Ausfallraten in Mönchengladbach und am Mittleren Niederrhein insgesamt noch erfreulich niedrig“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. „Wir müssen allerdings von einer Steigerung im Jahr 2022 ausgehen“, so Steinmetz. „Positiv hat sich das Zahlungsverhalten der Unternehmen entwickelt“, sagte André Becker, Mitglied der Geschäftsleitung Creditreform Düsseldorf/Neuss. In Mönchengladbach liege der durchschnittliche Zahlungsverzug „sogar unter dem Vorkrisenniveau“. Insbesondere wegen der Corona-Krise werten IHK und Creditreform die Daten zu Ausfällen wegen unternehmerischer Insolvenzen und Ausfällen infolge massiver Zahlungsverzögerungen detailliert aus. Die bloßen Insolvenzzahlen haben laut Angaben der IHK Mittlerer Niederrhein durch die gesetzlichen Änderungen im Jahr 2020, die zum Teil auch noch im Jahr 2021 galten, zu einer Verzerrung der amtlichen Statistik geführt. „Dennoch sind die Ausfallraten weiterhin auf einem niedrigen Niveau“, so Becker. In Mönchengladbach liegt die Ausfallrate bei 1,38 Prozent. Der entsprechende Wert für NRW liegt bei 1,19 Prozent, für Deutschland bei 1,07 Prozent. Becker warnte allerdings davor, dies zu positiv zu bewerten. „Die Sofort- und Überbrückungshilfen haben schlimmere Auswirkungen der Corona-Krise verhindert“, erklärte Becker. „Das Gastgewerbe als von der Pandemie besonders belastete Branche hat die höchste Ausfallrate“, sagte Chris Proios von der Initiative Konjunkturforschung Regional. Sie sei in Mönchengladbach mit einem Wert von über 3 Prozent höher als im Bund und in NRW im Durchschnitt.
Ausgabe 06/2021