Josef Reffeling: Backen mit Leidenschaft

Die Bäckerei Reffeling setzt auf natürliche Produkte und Traditionsrezepte
Seit 1899 werden die Brote nur aus Mehl, Wasser und hauseigenem Natursauerteig, natürlicher Hefe und bestem Jodsalz hergestellt
Seit 1899 werden die Brote nur aus Mehl, Wasser und hauseigenem Natursauerteig, natürlicher Hefe und bestem Jodsalz hergestellt
Innovation und Tradition müssen keine Gegensätze sein: Das beweist Joachim Reffeling aus Goch. Die Traditionsbäckerei und -konditorei nutzt moderne Technik nur dort, wo sie sinnvoll eingesetzt wird, ohne das Produkt zu verfälschen. „Natürlich sind wir stolz darauf, dass wir unsere Brote wie seit 1899 nur aus Mehl, Wasser und hauseigenem Natursauerteig, natürlicher Hefe und bestem Jodsalz herstellen.“ Das Reffeling Vollkornbrot (Schwarzbrot) backen der Bäckermeister und seine sieben Bäcker ausschließlich aus ganzem Korn. Dank guter Zutaten bleibt es auch ohne Konservierungsstoffe lange haltbar und frisch. „Wir wissen, wo unser Mehl herkommt: aus Getreide, dass in der Region angebaut und hier auch zu Mehl verarbeitet wird“, sagt der Bäckermeister. Die Qualität dieses Schwarzbrotes ist so gut, dass er es problemlos an seine Kunden in allen Teilen Deutschlands verschickt. „Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass die Produkte vom frischen Bäcker Reffeling tagtäglich frisch produziert werden und höchste Qualität besitzen“, sagt der 56-Jährige. „Unsere Firmenphilosophie entspricht unserer Lebensauffassung: Mit Respekt, Freude und Stil wollen wir die beste Leistung erbringen. Deswegen stellen wir unsere Produkte täglich auf hohem Niveau her und halten unsere hohen Standards ein“, erläutert der Bäckermeister. „Trotz aller Technik bleibt die Bäckerhand bei uns unverzichtbar. Alle Brote werden von Hand aufbereitet. Die berühmte Brotstraße ist ein Tabu.“ Sein Team und er schätzen jeden Tag die aktuellen Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit genau ein, um das qualitativ hochwertige Mehl zu gesundem Brot oder entsprechenden Brötchen zu verarbeiten. Auch seine fünf Konditoren setzen auf Handwerk, frische Waren und höchste Qualität. „Ob beim Verzieren unserer Torten oder beim Tourieren von Croissants und Plundergebäck: Ohne Handarbeit und handwerkliches Können kann man keine gesunde Qualität liefern“, ist Reffeling überzeugt. Reines Brot und geschmacklich hochwertige Backwaren seien nun einmal für die Gesundheit unverzichtbar. Mitbewerber aus  Supermärkten oder Discountern fürchtet er nicht. Die Art der Herstellung und des Vertriebes unterschieden sich völlig von seinem traditionellen Handwerk.  Seine Topqualität wissen Reffelings Kunden zu schätzen. Nicht nur in den Filialen und Cafés in Goch, Kalkar, Kleve und Weeze. Reffeling liefert seine Brote, Brötchen, Torten, Kuchen und frischen Teilchen an Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser. Auch Senioreneinrichtungen greifen gern auf das umfangreiche Sortiment zurück. Kunstvoll gestaltete Hochzeitstorten und ein Catering-Service runden das Portfolio des Frische-Bäckers Reffeling ab. Natürlich gibt Reffeling sein Wissen weiter. Zwei Azubis lernen derzeit das Handwerk. „Auch in Zukunft wird Handwerk, so wie wir es leben und lieben, die Frau oder den Mann ernähren.“ Das Handwerk schaffe nicht nur Arbeitsplätze, sondern sichere auch Existenzen. Dazu dient auch die stetige Weiterbildung seiner insgesamt rund 80 Mitarbeiter und der ständige Kundenkontakt, um immer am Puls der Zeit zu sein.
Ausgabe 01/2017