comuniverse: Transparenz durch Telematik

Smartes Management für die fahrende Flotte durch transparente Telematik. Neben großen Speditionsunternehmen greifen auch Handwerksbetriebe auf die digitalen Dienstleistungen von comuniverse zurück.
Blick in die hauseigene Werkstatt (© Holger Bernert)
Blick in die hauseigene Werkstatt (© Holger Bernert)
Konnektivität, Fahrsicherheit und Nachhaltigkeit sind die Herausforderungen, denen sich die comuniverse GmbH aus dem münsterländischen Lengerich in Zusammenarbeit mit Webfleet Solutions stellt. „Wir bieten gemeinsam mit dem europäischen Marktführer von Telematiksystemen Transparenz in der fahrenden Flotte. Vernetzte Fahrzeuge sorgen vor dem Hintergrund einer sehr hohen Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten für eine effiziente Planung der Touren. Unter dem Strich bleibt mehr abrechenbare Zeit übrig“, sagt Robert Rosemann. In den vergangenen neun Jahren haben der 37-jährige Betriebsleiter und seine neun Kolleginnen und Kollegen mehr als 10.000 Fahrzeuge im Umkreis von 200 Kilometern mit den hochmodernen Telematiksystemen von Webfleet Solutions ausgestattet. Dabei stehen die Sicherheit der Fahrer und die Prozessoptimierung im Mittelpunkt der Lösungen. Jetzt möchte comuniverse vor allem Handwerker und kleine bis mittelständische Unternehmen aus der regionalen Dienstleistungsbranche von den Vorteilen eines smarten Fuhrparkmanagements überzeugen. Um den Kunden die marktgerechten Innovationen möglichst maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse anbieten zu können, ist für Telematik Consultant Robert Rosemann vor allem eins wichtig: „Wir müssen im Gespräch mit unseren Kunden gut zuhören, um individuelle Lösungen für ihre Probleme anbieten zu können. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen unserer Kunden und nicht umgekehrt. Unsere Lösungen bieten neben kompletter Transparenz vor allem höchste Qualität und Kompetenz im digitalen Flottenmanagement.“

Digitaler Fuhrpark

Da die Elektromobilität auch für Dienstleister im innerstädtischen Bereich immer interessanter wird, sind auch in diesem Bereich verlässliche Lösungen gefragt. „Bisher kommen hauptsächlich Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor zum Einsatz“, weiß Roman Schreder, technischer Leiter von comuniverse. „Doch das wird sich in naher Zukunft ändern. Mit den von uns ermittelten Daten, wie Kraftstoffverbrauch, Fahrverhalten, zurückliegende Fahrten oder gefahrene Kilometer, lässt sich errechnen und abschätzen, ob die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs für den bestehenden Fuhrpark sinnvoll ist.“ Wer schon Elektrofahrzeuge im Einsatz hat, kann bereits auf die Unterstützung von Webfleet Solutions rechnen. Fuhrparkleiter können sich in Echtzeit über Akkustand, Ladestatus und Ladezeit jedes einzelnen Fahrzeugs informieren. „Einer optimalen Einsatzplanung steht somit nichts mehr im Weg.“ Um die Sicherheit im Verkehr weiter ausbauen zu können, hat der Marktführer mit Webfleet Video jetzt die erste eigene vollintegrierte Videotelematiklösung vorgestellt. Damit wird das digitale Flottenmanagement von Webfleet Solutions mit der führenden Videotelematik des Partnerunternehmens Lytx auf einer integrierten Plattform zusammengeführt. Die Dashcam „CAM 50“ erkennt auf Basis künstlicher Intelligenz (KI) automatisch Risiken und unterstützt den Fahrer dabei, Unfälle zu verhindern. „Unsere Nutzer können die Einheit so konfigurieren, dass die Privatsphäre von Fahrern und anderen Verkehrsteilnehmern gewahrt bleibt“, verspricht der Telematik Consultant.
Ausgabe 03/2021

Kontakt

Comuniverse

Adresse:
In den Rietbroken 30 ,
49525 Lengerich
Telefon:02572 303400

Suche