PrivatAnzeige

Gewappnet für den Ansturm:

In Sundern ist man auf den anhaltenden E-Bike-Boom vorbereitet
(© Dimitrie Harder)
(© Dimitrie Harder)
Die Fahrrad- und E-Bike-Saison stellt den Einzelhandel derzeit vor eine besondere Herausforderung. Nach dem Rekordjahr 2020 wird nun auch 2021 von den Auswirkungen der Corona-Krise geprägt. „Im Grunde genommen spüren wir erst jetzt die Konsequenzen der Produktionsausfälle bei unseren Herstellern im letzten Jahr. Die Ware, die jetzt bei einigen Händlern knapp wird, konnte 2020 nicht produziert werden” erklärt Jutta Benneker in ihrem Fachgeschäft auf der Bünder Straße. Gemeinsam mit ihrer Schwester und dem über 32 Köpfe starken Team bietet sie den Kunden auf 1500 m² eine Auswahl von über 3000 Fahrrädern und E-Bikes. „Zum Glück waren wir in der Lage eine große Menge an Rädern und E-Bikes rechtzeitig vorzubestellen und zu lagern. Dennoch kann es auch bei uns punktuell zu langen Lieferzeiten kommen.”, berichtet sie ehrlich. „Speziell bei einzelnen Ersatzteilen für Reparaturen ist die Versorgungslage sehr angespannt. Wir nutzen jeden uns möglichen Weg, um die passenden Teile schnell für unsere Kunden zu beschaffen. Wir sind froh, dass so viele unserer Kunden auch diese Wartezeiten in Kauf nehmen” ergänzt Jutta Benneker. „Denn gerade unser qualifizierter Service ist vielen das Warten wert.“

Sportliche E-Bikes und E-Bike-Leasing sehr beliebt

Speziell sportliche E-Trekking-Bikes und E-MTBs stehen bei den Kunden hoch im Kurs. Die vielseitigen Sportgeräte stehen sinnbildlich für die Attraktivität von E-Bikes. „Viele möchten einen Beitrag zum Einhalt des Klima-Wandels leisten und entdecken dabei die Liebe zum Radfahren“, erläutert Heike Benneker, „mit einem E-Bike ist man nicht nur nachhaltiger im Alltag unterwegs, sondern es bringt auch jede Menge Freizeit-Spaß. Und gerade die Kunden, die ihr zweites oder drittes E-Bike fahren, steigen auf die sportlicheren Varianten um. Dass die E-Mobilität vor allem auf 2 Rädern immer stärker voranschreitet, liegt zudem auch am E-Bike- Leasing. Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben gleichermaßen die Vorteile entdeckt und die Kostenersparnis von bis zu 40 Prozent ist für viele besonders attraktiv. Wer sich für Leasing interessiert, findet bei uns nicht nur alle Infos, sondern vor allem jahrelange Leasing- Erfahrung. Als unabhängiger Händler können wir daher passgenaue Empfehlungen abgeben, welcher Leasingpartner das beste Angebot hat” berichtet die Leasing-Expertin.

Gerade auch Jugendliche und Kinder werden hier fündig

Junge Leute steigen immer mehr auf E-Mountainbikes um, und für die kleinsten Radfahrer gibt es jetzt besonders leichte Modelle der Marke „Woom“. Dieses Kinderrad wiegt nur einen Bruchteil der üblichen Kinderräder und die Kleinen lernen darauf spielend leicht das Radfahren. Weil man davon ausgeht, dass die große Nachfrage weiterhin anhalten wird, wurden bereits im Mai so viele Modelle wie noch nie für nächstes Jahr vorbestellt. Es kann sich also für diejenigen, die planen im nächsten Jahr ein E-Bike zu kaufen schon lohnen, bereits Ende dieses Jahres Ausschau zu halten und sich eines der beliebten E-Bikes frühzeitig zu sichern. Aktuell lohnt sich bei Benneker besonders ein Besuch in der Zubehörabteilung. Dort erwartet den Kunden ein breites Sortiment für den Alltagseinsatz oder die Urlaubsreise. Daniela Prüter | redaktion@regiomanager.de
Ausgabe 02/2021

Kontakt

Bike Arena Benneker

Bike Arena Benneker

Adresse:
Bünder Str. 14 ,
32120 Hiddenhausen
Telefon:0522169908-48
Fax:05221878821

Suche