Image
So empfängt POINT seine Gäste am Mindener Standort
Anzeige

Erfolg lässt sich planen

Mit Ostwestfalens größter Werbeagentur POINT MINDEN lässt sich die Marketing-Kommunikation strategisch ausrichten. Die 72 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten Kreation und Konzeption für sämtliche Medien.



Ostwestfalens größte Werbeagentur ist in Minden, Hamburg, München und Wien vertreten. Dabei bilden die fünf Standorte mit unterschiedlichen Angebotsschwerpunkten ein einzigartiges Kompetenznetz. Und herausragend dabei: Mit ihren Standorten zählt die Agenturgruppe zu den 30 größten inhabergeführten Werbeagenturen in Deutschland. Minden ist dabei doppelt besetzt: An der Wittelsbacherallee bilden POINT MINDEN und POINT DIGITAL das Kernstück der Gruppe.
Klassische und digitale Kommunikation werden hier im Verbund geplant und umgesetzt. Bei Bedarf werden die Spezialisten der anderen Standorte hinzugezogen. POINT MÜNCHEN ist spezialisiert auf interne und externe Unternehmenskommunikation und plant für Firmen die Öffentlichkeitsarbeit. POINT WIEN arbeitet mit starkem Know-how in der Handelswerbung vorwiegend für österreichische Kunden. Bei POINT HAMBURG werden Werbe- und Verkaufsförderungs-Konzepte für Konsumgütermarken entwickelt. Allein 72 Mitarbeiter sind in Minden tätig. Von POINT MINDEN werden auch die übergeordneten Planungen vorgenommen. Ziel ist es, für den Werbeetat eines Unternehmens so erfolgreich wie möglich verschiedene und sich ergänzende Kommunikationsmittel zu planen und kreativ umzusetzen. Angefangen wird dabei auf Wunsch von Grund auf: bei der Entwicklung von Unternehmens- und Produktnamen, Firmenlogos und Corporate Designs.
Zu den Kunden gehören Handelsunternehmen ebenso wie Produzenten. Viele Hersteller beliefern mit ihren Produkten nicht den Handel, sondern andere Unternehmen als Zulieferer oder Ausstatter, z.B. mit Werkseinrichtungen oder Produktions-Technik. Dabei berücksichtigt POINT die speziellen Anforderungen des Business-to-Business-Marketings.
Das vom POINT-Netzwerk betreute Etatvolumen beläuft sich auf etwa 40 Millionen Euro jährlich. Davon werden ungefähr 35 Millionen Euro von Minden aus verplant. Das meiste wird für Medien-Veröffentlichungen ausgegeben, danach kommen die Zulieferer zu ihrem Recht, z.B. Druckereien, Film- und Fotostudios.

Seit 45 Jahren erfolgreich

POINT Minden wurde 1973 gegründet; die längste Kundenbeziehung besteht seit 39 Jahren. POINT DIGITAL gibt es seit 1990 und wurde damals unter dem Namen Fischer CGD gegründet. Für beide gilt: Erfahrung ist gut, solange sie eine Weiterentwicklung fördert. Und das hat sich herumgesprochen. Denn mit seinen exzellent ausgebildeten und erfahrenen Spezialisten ist die POINT WERBEAGENTUR für die Zukunft gerüstet. Zu den Auftraggebern zählen beispielsweise Nivea, Hagebau, Langnese, Melitta, Follmann und Triflex.
All diese Firmen schätzen neben den kreativen Ideen vor allem die Zuverlässigkeit, die Beratung und das breite Know-how von POINT, denn Verbraucher nutzen heute mehr Medien als je zuvor, um sich zu informieren – und natürlich Käufe zu tätigen. Gleichzeitig werden die einzelnen Medienangebote und Werbemittel immer komplizierter. Firmen müssen alle Kommunikations-Möglichkeiten ausschöpfen, die sinnvoll sind, um ihre Kunden zu erreichen. Dabei sollten die einzelnen Informationen in den unterschiedlichen Medien aufeinander abgestimmt sein.
Muss ein Unternehmen unterschiedliche Beratungsfirmen und Spezialagenturen beschäftigen, um alle Maßnahmen unter einen Hut zu bekommen, so ist das kompliziert und zeitaufwendig. Um Reibungsverluste zu vermeiden und eine einheitliche Kommunikation in allen Disziplinen zu gewährleisten, ist eine breit aufgestellte Agentur immer noch der beste Partner. Dabei muss nicht auf Spezialwissen verzichtet werden: Mit POINT FACTORY bietet die Agentur eine weitere Spezial-Leistung – nämlich ein Full-Service-Paket rund um die Erstellung von Massendrucksachen.

Katalogisten aus Leidenschaft

Die selbst ernannten „Katalogisten“ von POINT FACTORY gestalten und produzieren beispielsweise eine dreistellige Zahl unterschiedlicher Prospekte und Kataloge jährlich nach Erkenntnissen der Werbewirkungsforschung, etwa für Baumärkte, Computerfachmärkte oder Gartencenter. Mehrere Hundert Millionen gedruckte Exemplare liegen z.B. Tageszeitungen bei. Weit mehr als 90 Prozent davon sind auf Recyclingpapier gedruckt. Aber es geht auch ganz ohne Papier: Mit „Smartsale“ hat POINT DIGITAL aktuell eine Software entwickelt, mit der das werbende Handelsunternehmen seinen Prospekt automatisiert in den digitalen Bereich verlängern kann – ohne dabei auf Benutzerfreundlichkeit zu verzichten und den so wichtigen Online-Traffic an bestehende Prospektportale zu verlieren. Eine weitere Leistung, die im Portfolio immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist Live-Marketing: Auch hier sieht sich die Agentur kompetent aufgestellt. Egal, ob interner Firmen-Event im größten Hotel Deutschlands, schicke Modemesse-Party auf dem Rhein oder internationale Gesellschafterversammlung in Amsterdam. Das Team von POINT LIVE bietet immer ein Full-Service-Paket, mit dem der Gastgeber immer da sein kann, wo er während des Events am wichtigsten ist: bei seinen Gästen.

Werbernachwuchs in besten Händen

Dass die Agentur ihre Zukunft immer fest im Blick hat, zeigt sich aber auch im Umgang mit den Jung-Werbern. POINT MINDEN und POINT DIGITAL bilden permanent und sehr erfolgreich Kaufleute für Marketingkommunikation sowie Mediengestalter Print und Digital aus und bieten seit Neuestem auch die Möglichkeit für ein duales Studium zum Bachelor of Arts im Studiengang Marketing Management. Mit dem Azubi-Projekt „pro+azubi“ sammelt der Werbe-Nachwuchs regelmäßig wertvolle Erfahrungen („Learning by Doing“) und beschert POINT seit Jahren hohe Anerkennung bei Berufskollegs und der IHK. POINT selbst entwickelt sich seit nunmehr 45 Jahren immer weiter und stellt sich den Anforderungen an moderne Kommunikation. So planen die Ostwestfalen, auch in Zukunft noch erfolgreichere, wirkungsvollere und leidenschaftlichere Werbekonzepte zu entwickeln. Denn Erfolg lässt sich schließlich planen.
Weitere überraschende Fakten über Ostwestfalens größte Werbeagentur sind zu finden unter www.überraschendanders.de.

Ausgabe 01/2018