Coole „Concepte“ für heiße Tage

Bei der Montage von Kälte-, Klima- und Lüftungsanlagen setzt die coolconcept GmbH auf energieeffiziente Systeme, Flexibilität und Sauberkeit. Auch Wartungen und ein schneller Reparatur-Service gehören zum Leistungsspektrum.
Angelina Hargitai, Tibor-S. Hargitai, Marco Koch und 
Bastian Fischer (v.l.) bilden die coolconcept-Geschäftsleitung
Angelina Hargitai, Tibor-S. Hargitai, Marco Koch und Bastian Fischer (v.l.) bilden die coolconcept-Geschäftsleitung
Jederzeit „cool“ bleiben, lautet die Devise von Tibor-Sebastian Hargitai und seinem Team: Die Kühlexperten der Solinger coolconcept GmbH haben es sich zur Aufgabe gemacht, für optimale klimatische Bedingungen in den Räumlichkeiten ihrer Kunden zu sorgen – und zwar auf eine ebenso verlässliche wie schmutzfreie Art und Weise. „Wir legen größten Wert auf Pünktlichkeit, Flexibilität und sauberes Arbeiten“, sagt Geschäftsführer Tibor-Sebastian Hargitai mit Nachdruck. „Unsere Monteure sind darauf geschult, am Einsatzort keine Spuren zu hinterlassen. Nach Fertigstellung des Auftrags sieht niemand, dass wir vor Ort waren – man spürt lediglich das veränderte Klima.“ Um die Montage für den Kunden möglichst stressfrei zu gestalten und Störungen in seinem Betriebsablauf zu vermeiden, führt das Team lärmintensive Arbeiten auf Wunsch auch flexibel abends, nachts oder am Wochenende durch. Darauf können sich Auftraggeber aus den verschiedensten Branchen verlassen. Schließlich bietet der Fachbetrieb für Kälte-, Klima- und Lüftungsanlagen maßgeschneiderte Konzepte für jeden Bedarf an. „Unser Leistungsspektrum gliedert sich in zwei Bereiche“, so der Firmengründer. „Neben der Komfortklimatisierung für Büros und Privaträume sind wir auf die Gewerbe- und Industriekälte spezialisiert.“ Letztere deckt unter anderem die Prozesswasserkühlung, den Bau von Plus- und Tiefkühllagern sowie die Erzeugung von Tieftemperaturkälte bis minus 85 Grad Celsius zum Eis-Härten von Messern und großen Klingen ab. Wenn es um den Bau von Lüftungsanlagen geht, sind die Solinger ebenfalls kompetente Ansprechpartner.

Innovative App-Steuerung


Die Spezialisten setzen auf Markenprodukte von Mitsubishi und auf das firmeneigene Label Futuratherm, das sich durch leise und effizient arbeitende Klimageräte mit optisch ansprechendem Design und sehr guter Verarbeitung auszeichnet. „Zu unseren Spezialitäten zählen innovative elektronische Steuerungen“, sagt Tibor-Sebastian Hargitai, der ebenfalls Geschäftsführer der Sachverständigengemeinschaft der Kälte- und Klimatechnik ist. „Jedes Gerät kann somit per App oder vom PC aus bedient werden und das von überall auf der Welt.“ Auch die Fernüberwachung und automatische Fehlermeldung der Klimaanlagen, die insbesondere im Bereich der Klimatisierung von Serverräumen oder Rechenzentren genutzt werden, sind möglich. coolconcept kümmert sich jedoch nicht nur um die Planung und Montage, sondern bietet darüber hinaus auch Wartung, Service und Reparaturen an. Verlassen können sich die Kunden zudem auf einen Notdienst, der rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erreichbar ist. Gegründet wurde coolconcept bereits im Jahr 2001 von Tibor-Sebastian Hargitai, der seine Ausbildung zum Kälteanlagenbauer im väterlichen Betrieb absolvierte und 2002 seine Meisterprüfung ablegte. Seither konnte das Unternehmen kontinuierlich wachsen. Heute zählen sogar namhafte Unternehmen der Automobilindustrie, Hersteller von Süßwaren, Versicherungsketten, Logistikunternehmen sowie zahlreiche Einzelhändler zum Kundenkreis. Selbst fußballfeldgroße Tiefkühllager oder komplette Bürokomplexe werden von den 23 bestens qualifizierten Mitarbeitern in sehr kurzer Zeit mit der optimalen Kälte- und Klimatechnik ausgestattet. Dank des Fachbetriebs bewahren auch Karl Lagerfeld-Fans und die High Society beim Shoppen in Paris einen kühlen Kopf: Die Solinger planten und lieferten eine passende und effiziente Klimatisierung der Boutique des berühmten Designers unweit des Champs-Élysées in einem denkmalgeschützten Gebäude.
Ausgabe 03/2016