Originalität ist Trumpf

IPS.Merchandise & Product Service produziert besondere Werbemittel.

Achim Lemmen und Uwe Erkes (v. l.) sind die Geschäftsführer von IPS
Achim Lemmen und Uwe Erkes (v. l.) sind die Geschäftsführer von IPS
Tradition und Verbundenheit, darauf setzt die IPS Merchandise & Product Service GmbH aus Gladbach bis heute. Zwar gehört das Unternehmen um die beiden Geschäftsführer Uwe Erkes und Achim Lemmen mit Kunden wie Vodafone oder dem NDR zu den Top Ten im Werbemittel-Geschäft, doch dem regionalen Mittelstand fühlt man sich nach wie vor verbunden. „Diesem Markt möchten wir uns in den nächsten Monaten und Jahren verstärkt zuwenden“, betont Geschäftsführer Achim Lemmen. Unter dem Dach der IPS-Gruppe befinden sich inzwischen auch Bereiche wie Ladenbau, Agenturgeschäft, Druck, Konfektion und Logistik, dennoch bilden Werbemittel für den Mittelstand und diverse Konzerne nach wie vor das klassische Kerngeschäft. Dabei reicht das Sortiment vom Kugelschreiber – dem Werbegeschenk-Klassiker – über Poker-Sets, Tassen und Schirme bis zu Grills und Kaffeemaschinen namhafter Hersteller. Nach oben sind in puncto Wertigkeit keine Grenzen gesetzt. Auch Luxus-Uhren aus der Schweiz oder komplette Kreuzfahrten sind bei IPS bestellbar. 90 Prozent der Artikel gehen „gebranded“ aus dem Haus, also mit dem Logo und dem Markennamen des jeweiligen Auftraggebers. So gewünscht, liefert IPS auch die entsprechenden Entwürfe.

Keine Werbung „von der Stange“


Vor allem große Kunden wollen nicht die Werbemittel „von der Stange“ haben. „Unser Motto lautet: Gibt’s nicht, gibt’s nicht“, betont Uwe Erkes. Wichtig sei einzig und allein, was der Kunde wünsche. „Unterschiedlichste Anforderungen erfordern unterschiedlichste Lösungen“, so der Geschäftsführer. Wer also ausgefallene Werbemittel sucht, die in Qualität und Design den Anspruch des jeweiligen Unternehmens, der Marke und der Produkte transportieren soll, ist an der Hehner Straße 105 an der richtigen Adresse. Eigenentwicklung von Produkten für den Markt sind beispielsweise der „Gagbag“ – eine für ihr Design prämierte Geschenktüte mit Sound – oder der „NoBac“-Reinigungsschaum für Handys. „Was uns neben der Originalität unserer Produkte auszeichnet, ist unsere kompetente Full-Service-Betreuung, die dem Kunden die Arbeit abnimmt, ihn von Aufwand entlastet, aber zugleich kostenmäßig nicht überfordert“, sagt Erkes. Ob Bedrucken, Besticken, Gravieren, Personalisieren, Lagern, Konfektionieren oder Versenden – die erfahrene Belegschaft macht Wünsche professionell, zuverlässig und in kürzester Zeit wahr. Dabei bildet das B2B-Geschäft den weitaus größten Anteil. „Wir sorgen unter anderem dafür, dass unsere Kunden bei ihren Kunden mit originellen Präsenten punkten können“, beschreibt Achim Lemmen die Hauptaufgabe für sein Team.

Hohe Kundenzufriedenheit


Bis zu 2.000 Pakete verlassen an jedem Tag das fast 13.000 Quadratmeter große Areal. Damit ist IPS einer der größten Paketversender in der Region. „Alles ist von uns vorfinanziert, Banken brauchen wir dafür nicht“, betonen die beiden Geschäftsführer. Der Kunde zahle erst bei Lieferung. Besondere Vertrauensverhältnisse bilden dafür den Rahmen. Und an Kundenbindung besteht bei der IPS Merchandise & Product Service GmbH kein Mangel. Die meisten Abnehmer halten den Niederrheinern seit Jahren die Treue, was in dem schnelllebigen Werbemittel-Geschäft keine Selbstverständlichkeit ist. Erkes und Lemmen verweisen voller Stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit von sagenhaften 99,1 Prozent. „Das kommt natürlich nicht von ungefähr, wir haben uns einen Namen erarbeitet“, sagen die beiden Profis unisono, die seit mehr als zwei Jahrzehnten in der Branche tätig sind.
Ausgabe 04/2016