Capitol Theater:

25-jähriges Jubiläum im Januar
Theaterleiter Henning Pillekamp
Theaterleiter Henning Pillekamp
Am 19. Januar 1996 hat das Capitol Theater mit der Premiere des Kult-Musicals „Grease“ die Türen geöffnet und ist seither fester Bestandteil der Düsseldorfer Kulturlandschaft. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot kontinuierlich erweitert. So hat sich die Capitol-Bühne unter anderem zur gefragten Location für zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus der Comedy-Szene etabliert, beherbergt internationale Ballettstücke, Lesungen und Club-Konzerte. Rasant angestiegen ist in den vergangenen Jahren die Nutzung des Theaters als Eventlocation im Rahmen von Firmenveranstaltungen, Preisverleihungen, Dreharbeiten und mehr. Heute sieht der Alltag vor Ort jedoch anders aus. 25 Jahre nach der großen Eröffnung sind die Türen des Capitol Theaters vorerst geschlossen: „Von den 25 Theaterjahren haben wir nun fast ein ganzes Jahr im Stillstand und ohne jegliche Einnahmen verbracht. Dass wir unser Jubiläum in Form von Homeoffice und Kurzarbeit feiern würden, hätte sich im Hochbetrieb vor der Pandemie ganz sicher niemand von uns vorstellen können“, so Theaterleiter Henning Pillekamp. Laufende Kosten für den Betrieb fallen weiterhin an und werden aktuell durch keine Förderung oder Unterstützung ausgeglichen. Wann mit den ersten Einnahmen durch Veranstaltungen wieder zu rechnen ist, ist noch unklar. Sämtliche Termine wurden in Gesprächen mit externen Veranstaltern und Eventkunden bereits mehrfach verschoben.
Ausgabe 01/2021