DigitalAnzeige

Pleo Technologies: Aufwind für Ihre Buchhaltung

Pleo ist eine ganzheitliche Ausgabenlösung für Unternehmen, die das Verwalten von Unternehmensausgaben digitalisiert und automatisiert.
Mithilfe eines intuitiven Designs ist es Pleos dezidiertes Ziel, fehleranfällige und langwierige Prozesse innerhalb der vorbereitenden Buchhaltung zu automatisieren
Mithilfe eines intuitiven Designs ist es Pleos dezidiertes Ziel, fehleranfällige und langwierige Prozesse innerhalb der vorbereitenden Buchhaltung zu automatisieren
Bereits über 16.000 Kunden optimieren ihre Buchhaltungsprozesse europaweit mit Pleo – ohne auch nur eine einzige Spesen- oder Reisekostenabrechnung manuell erstellen zu müssen. Denn genau darum kümmert sich Pleo. Belege werden per mobiler App digital erfasst und automatisiert kontiert. Kilometer- und Verpflegungspauschalen werden automatisch berechnet. Bargeldausgaben sowie Privatauslagen werden umgehend effizient verwaltet. Über nahtlose Schnittstellen kann Pleo in jedes Buchhaltungsprogramm (wie bspw. DATEV oder Lexoffice) integriert werden. Mit seinen smarten Firmenkarten ist Pleo die Lösung, die für alle Beteiligten am Buchhaltungsprozess funktioniert: vom Mitarbeiter über Buchhalter (extern oder intern) bis hin zum Finanzchef. Mitarbeiter tätigen geschäftliche Ausgaben selbst, während Finanzteams dank individuell anpassbarer Ausgabenlimits volle Kontrolle und einen Echtzeitüberblick über alle Ausgaben erhalten. Und das alles natürlich GoBD-konform!

Digitalisieren kann so einfach sein

Die Eröffnung eines Pleo-Kontos ist in wenigen Schritten getan. Virtuelle Firmenkarten (Commercial Cards von Mastercard) sind umgehend verfügbar und physische Firmenkarten sind innerhalb weniger Tage geliefert. Pleo-Karten können weltweit benutzt werden, die Händler-Akzeptanzrate liegt bei 99,9 Prozent. Halten Sie einfach nach dem Mastercard-Akzeptanzzeichen Ausschau. Oder nutzen Sie Ihre Pleo-Karte unkompliziert mit Apple oder Google Pay. Verlegte Belege? Geschäftliche Ausgaben privat bezahlt? All das ist ab jetzt Geschichte. Dank intelligenter Algorithmen findet Pleo Online-Belege selbst in den tiefen Ihres Postfachs – sofern Sie das mögen.

Ein zukunftsorientiertes Konzept

Pleo wurde 2015 in Kopenhagen von den Fintech-Veteranen Jeppe Rindom und Niccolo Perra gegründet, beide frühe Teammitglieder des dänischen Start-up-Erfolgs Tradeshift, mit jahrelanger Erfahrung im Aufbau erfolgreicher Finanzprodukte. Dem manuellen Kostenmanagement müßig, bauten sie etwas Neues auf. Heute besteht das Pleo-Team aus über 300 Mitarbeitern, von denen 25 das Geschäft in Deutschland vorantreiben, und hat fünf europäische Niederlassungen in London, Stockholm, Berlin, Madrid und Kopenhagen. 2020 wurde Pleo zum Gobal Start-up of the Year gekürt und war unter den FinTech50 vertreten. Mithilfe eines einzigartigen intuitiven Designs ist es Pleos dezidiertes Ziel, fehleranfälligen, langwierigen und kostspieligen Prozessen innerhalb der vorbereitenden Buchhaltung den Laufpass zu geben und sie kurzerhand zu automatisieren. Für Finanzteams bedeutet das: mehr Transparenz. Für Mitarbeiter: mehr Freiheit.

Kosten sparen mit Pleo

Pleo-Nutzer geben an, im Monat durchschnittlich 11,5 Stunden bei der vorbereitenden Buchhaltung zu sparen. Das wollen Sie auch? Testen Sie Pleo 14 Tage kostenlos. Buchen Sie einfach eine Demo direkt bei uns oder sprechen Sie uns über den DATEV-Marktplatz an.

Fotostrecke

Ausgabe 02/2021