DigitalAnzeige

AIDA ORGA Dortmund: Wenn plötzlich alles so leicht geht:

Reibungslose Abläufe dank passgenauer, intelligenter Software.
Firmensitz der AIDA ORGA Dortmund GmbH an der Planetenfeldstraße 100A
Firmensitz der AIDA ORGA Dortmund GmbH an der Planetenfeldstraße 100A
Die Digitalisierung aller wichtigen Unternehmensprozesse ist in der heutigen Zeit eine maßgebliche Voraussetzung zur Wettbewerbsfähigkeit und betriebswirtschaftlichen Führung von Unternehmen. Wer mehr als zehn Mitarbeiter hat, merkt schnell, wie aufwendig es für die gesamte Organisation und Dynamik des Betriebes ist, die Arbeitszeiterfassung und lohnvorbereitenden Tätigkeiten zu koordinieren. Genau hier setzt das Erfolgsmodell der AIDA ORGA an. Aufgrund ihrer besonders pragmatischen Struktur wurde hier eine Software entwickelt, die ständig um individuelle Bausteine erweitert wird. Geschäftsführer Jens Vögeding: „Vor über 25 Jahren haben wir beschlossen, unsere auf Zeitwirtschaft und Organisation spezialisierten Systemhäuser bundesweit zu vernetzen. Der Dortmunder Standort war damals Mitbegründer der AIDA ORGA. Die meisten Niederlassungen sind auch AIDA-Gesellschafter. Die Partner stehen dabei im ständigen Austausch miteinander und alle partizipieren von dem stetig wachsenden Funktionspool. Mittlerweile gibt es kaum ein Lohnbuchhaltungsprogramm, zu dem wir noch keine Schnittstelle programmiert haben. Die 38 Dortmunder Mitarbeiter können auf das Know-how von über 9.000 Anwendungen in der Praxis zugreifen. Die Softwaremodule, die von den 250 Mitarbeitern der Unternehmensgruppe entwickelt und programmiert wurden, stehen allen Standorten zur Verfügung. Das Dortmunder Systemhaus betreut Betriebe und Organisationen sämtlicher Branchen im gesamten Einzugsbereich des Ruhrgebiets. Besonders die mobilen Komponenten der AIDA-Software führten dazu, dass während des pandemiebedingten Wechsels ins Homeoffice bei den Kunden alles weiterlaufen konnte wie gewohnt. Auch die Einbindung neuer gesetzlicher Vorgaben wie des Mindestlohngesetzes war für AIDA-Kunden unproblematisch.“

Unternehmen aller Branchen setzen auf die Flexibilität von AIDA

Ein gutes Beispiel dafür, wie schon entwickelte Möglichkeiten individuell für die kundeneigenen Anforderungen nutzbar gemacht und um weitere Innovationen ergänzt werden, ist ein Dortmunder Unternehmen. „Bei diesem Spezialisten für Bau und Montage von Schaltanlagen – der Kunde beschäftigt allein in seinem am aufwendigsten zu betreuenden Geschäftsbereich rund 150 Mitarbeiter – gab es verschiedene anspruchsvolle Herausforderungen. Dank der Erfahrung unserer Spezialisten und der flexiblen Software im Hintergrund konnten wir ein System etablieren, bei dem die einzelnen Werkstatt-, Auftrags- und Montagezeiten erfasst und direkt an die zuständigen Abrechnungsstellen weitergeleitet werden“, erläutert Jens Vögeding. Konkret bedeutet das zum Beispiel: Die Monteure erfassen ihre Arbeits- und Auftragszeiten direkt mit dem Smartphone über die mobile AIDA-App. Fahren sie zum Einsatzort, wird mithilfe von Open Street Map ganz automatisch die Streckenentfernung und die Fahrtzeit erfasst. Hotelübernachtungen werden berücksichtigt, ebenso die Unterscheidung zwischen betrags- und zeitbezogenen Angaben. Früher dauerte die Erfassung und Weitergabe fünf Arbeitstage, heute einen halben Arbeitstag. Je komplexer die Anforderungen werden, desto ausgefeilter reagiert AIDA. Übrigens: AIDA ist die Kurzform von „Ausweis-, Informations- und Datensysteme“. Der erste von vielen Schritten, die Organisation zu verbessern, ist dabei immer derselbe: mit dem Dortmunder Büro einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

Fotostrecke

Ausgabe 04/2021

Kontakt

AIDA ORGA Dortmund

AIDA ORGA Dortmund

Adresse:
Planetenfeldstr. 100a,
44379 Dortmund
Telefon:0231 / 557 161 -0
Fax:0231 / 557 16155

Suche