Opta Data:

ZAB wird Teil der Unternehmensgruppe
Mark Steinbach und Andreas Fischer, Geschäftsführer der Opta-Data-Gruppe
Mark Steinbach und Andreas Fischer, Geschäftsführer der Opta-Data-Gruppe
Garantiert, präzise, werthaltig – das sind nicht nur Werte, mit denen sich die Opta Data-Gruppe identifizieren kann, sondern auch das Unternehmensmotto der ZAB Abrechnungsgesellschaft mbH, dem jüngsten Zuwachs der Opta Data-Gruppe. Die ZAB ist ein Abrechnungsdienstleister in den Bereichen Zahnmedizin, Oralchirurgie, Kieferorthopädie sowie der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Die rund 275 Kunden sind neben Einzel- und Gemeinschaftspraxen, Privatkliniken und sonstige Leistungserbringer im Gesundheitswesen. Das Produktportfolio der ZAB umfasst dabei die Bereiche Abrechnung, Controlling, Patientenfinanzierung und Factoring. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Regulierung gekürzter Kostenerstattungen. Neben den Abrechnungsdienstleistungen hat die ZAB ihr bestehendes Kerngeschäft um die Zusammenarbeit mit innovativen Start-ups aus der Gesundheitsbranche ergänzt. Damit hat sie sich einen weiteren, auch für die Opta Data-Gruppe, attraktiven Geschäftsbereich aufgebaut. Mit der ZAB weitet die Opta Data-Gruppe ihren Marktanteil im Bereich der Privatliquidation mit Zahnärzt:innen und weiteren Dentalberufen aus und stärkt damit ihre Kompetenz in diesem Segment. Außerdem hat die Unternehmensgruppe so die Chance, mit innovativen und zukunftsorientierten Start-ups in der Gesundheitsbranche zusammenzuarbeiten. Die ZAB hat ihren Firmensitz in Konstanz und wurde im Jahr 1997 gegründet. Die Geschäftsführer Michael Glowka, Eveline Glowka und Albert Bardewyck führen ein Team von rund 50 Kollegen. Auch als Teil der Opta Data-Gruppe werden sie die ZAB weiterhin als Geschäftsführung leiten und weiterentwickeln.
Ausgabe 04/2021