CoronaAnzeige

Große Zielstrebigkeit und bissiger Ehrgeiz

MOM Märkisches Objektmanagement ist auf Expansionskurs.
Im Sektor Gebäudeservice zählt MOM Märkisches Objektmanagement zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen in der Region. „Wir sind vor sechs Jahren als GbR mit nur einer Mitarbeiterin in Neuenrade gestartet“, erinnert sich Joscha Hellwig. „Unser Geschäftsprinzip umfasste zu Beginn lediglich die Glas- und Unterhaltsreinigung für Privatkunden und kleine Firmen.“ Doch das sollte sich schnell ändern. Gemeinsam mit seinem Mit-Geschäftsführer Rafael Zdanowski passte er schon in der zweiten Jahreshälfte den Businessplan der rasant steigenden Nachfrage nach umfangreicheren Leistungen an. Seither bietet MOM Märkisches Objektmanagement einen qualitätsorientierten 360-Grad-Gebäudeservice im Umkreis von ungefähr 25 Kilometern. „In der Sparte Industrie- und Tankstellenreinigung agieren wir mittlerweile deutschlandweit“, fügt Rafael Zdanowski hinzu. Bekanntlich setzt Erfolg harte Arbeit voraus. Und die richtige Einstellung. Joscha Hellwig (33), Rafael Zdanowski (34) leben das Prinzip: „Mit großer Zielstrebigkeit, hohem Qualitätsanspruch und bissigem Ehrgeiz sind wir aktuell als GmbH mit rund 15 Fahrzeugen und über 20 Mitarbeitern erfolgreich tätig.“ Auf ihren Lorbeeren ruhen sich die beiden Geschäftsführer jedoch keinesfalls aus: „Wir sind noch lange nicht am Ziel. Bis heute bleibt der Anspruch, unsere Facility-Services stets zu optimieren, sodass für jeden Kunden die richtigen Dienstleistungen zu fairen Preisen realisierbar sind.“
Ausgabe 03/2020