Ratiolux aus Werl meistert die Pandemie durch Erfindergeist und Einsatz

In der Krise eine Chance zu sehen – das ist der Ratiolux GmbH aus dem westfälischen Werl gelungen!
Ratiolux wurde seinerzeit gegründet, um erstklassige, in Deutschland produzierte Leuchten anbieten zu können, die sich deutlich von minderwertigen asiatischen Importen unterscheiden sollten. Die oberste Maxime der Ratiolux GmbH lautet: Hochwertige Ware made in Germany. Die seit einem Jahr anhaltende Corona-Pandemie hat die Ratiolux GmbH durch einen beeindruckenden Erfindergeist bisher ohne Entlassungen oder Kurzarbeit gut überstanden. Zu Beginn der Corona-Krise waren es der Handel mit Masken und Desinfektionsmitteln sowie die Entwicklung von Desinfektionsmittelspender, die zunächst deutschlandweit in verschiedenen Ausfertigungen zum Einsatz kamen. Die Qualität dieser Desinfektionsmittelspender überzeugte dermaßen, dass mittlerweile fünf unterschiedliche Varianten auf dem gesamten europäischen Kontinent im Einsatz sind. Doch das Ratiolux-Team wollte mehr erreichen Basierend auf der Erfahrung mit Leuchten und den Fähigkeiten spezieller Bereiche des Lichtes gelang ihm Ende 2020 etwas Außergewöhnliches: Der Skoon wurde erfunden, ein Gerät zur Luftentkeimung durch UVC-Strahlen, das in der Fachwelt große Begeisterung auslöste. Tests beim Fraunhofer-Institut und beim VDE bewiesen, dass der Skoon durch sein lichtdichtes Gehäuse ein sehr sicheres Gerät ist und seine Leistung vergleichbare Geräte weit in den Schatten stellt. Ursprünglich für Schulklassen konzipiert, die nach einer knappen halben Stunde Geräteeinsatz zu 99,99 Prozent keimfrei sind, wird der Skoon inzwischen deutschlandweit in Corona-Testzentren, Arztpraxen, Alten- und Pflegeheimen, Apotheken und vieles mehr mit Erfolg eingesetzt. Derzeit befindet sich ein Skoon-Gerät in Bergamo in Italien, um dort an einer Studie der EU teilzunehmen. Hier soll der Nachweis erbracht werden, dass bei dem Betrieb einer hochwirksamen Luftentkeimungsanlage die Genesungszeit von Covid-19-Intensivpatienten deutlich verkürzt werden kann. Mittlerweile wird aber auch immer deutlicher, dass der Skoon zwar aufgrund der Corona-Pandemie entwickelt wurde, das Gerät aber einiges mehr kann. Mittlerweile ist die Wirksamkeit gegen eine Vielzahl von Krankheitserregern, wie z.B. Grippeviren, Tuberkulosebakterien oder Schimmelpilzsporen, nachgewiesen und wissenschaftlich belegt. Der Skoon ist somit keine kurzfristige Erscheinung zur Corona-Zeit, vielmehr werden diese Geräte dauerhaft die Produktpalette von Ratiolux erweitern.

Fotostrecke

Ausgabe 02/2021

Kontakt

Ratiolux

Ratiolux

Adresse:
Am Golfplatz 16,
59457 Werl
Telefon:02377/8093200

Suche