Endlich geht es los:

In Menden entsteht das modernste Gewerbegebiet in Südwestfalen
„Endlich rollen die Bagger an“, so verkündet Tim Behrendt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Menden, mit funkelnden Augen die Nachricht, dass die Erschließungsarbeiten im neuen Gewerbegebiet Hämmer II in Menden (Sauerland) begonnen haben. Das Ziel, das sich die Stadt auf die Fahne geschrieben hat, ist sehr ambitioniert: Auf 36 Hektar Fläche möchte man das modernste Gewerbegebiet in Südwestfalen entwickeln. „Unser Konzept hat Hand und Fuß. Neben zeitgemäßer Infrastruktur, Gigabit-Glasfaseranbindung und zentralen Dienstleistungen legen wir besonderen Wert auf höchstmögliche Diversität bei der Auswahl der Unternehmen, die sich bei uns ansiedeln dürfen.“ Denn die Nachfrage ist groß. „Gewerbe- und vor allem Industrieflächen sind in der Region rar gesät, daher achten wir bei der Vergabe besonders darauf, dass wir einen guten Mix an Branchen und Unternehmensgrößen in unseren Gewerbepark holen.“ Behrendt, der mit der Vermarktung der Flächen betraut ist, schwärmt vor allem von den Eigenentwicklungen, die geplant sind. Neben einem zentralen Parkhaus und Gastronomie werde auch ein modernes Gründer- bzw. Co-Working-Zentrum im Gewerbepark entstehen. Die Erschließung der fast 50 Parzellen hat unterdessen bereits begonnen, genau wie das Bewerbungsverfahren. Auch die ersten Ansiedlungen stehen in den Startlöchern. Interessierte Unternehmen finden alle Infos zum Gewerbepark Hämmer unter www.gewerbepark-haemmer.de.
Ausgabe 05/2021