PersonalAnzeige

Flexible Arbeitsmodelle

Das Schmallenberger Unternehmen hat sich einen Namen als regionaler Personaldienstleister gemacht. Industriemontage und Entsorgungslösungen runden das Portfolio der Unternehmensgruppe ab.
Das Führungsteam: Silvia Ejupi, Diana Schuchart, Regina Mönig (v.l.) und Regjep Mashuku
Das Führungsteam: Silvia Ejupi, Diana Schuchart, Regina Mönig (v.l.) und Regjep Mashuku
Der im Kosovo geborene Regjep Mashuku war schon immer ein Initiator. Nach Schule und Lehre als Autoschlosser war er als junger Mann im Bergbau und in der Metallbranche tätig. „Ich hatte schon immer Lust auf selbstständiges Arbeiten“, erinnert sich der Mann mit dem starken Willen. Im Jahr 1996 wurde aus dem Traum endlich Wirklichkeit. In Schmallenberg gründete er nur mit einer Werkzeugkiste ausgestattet eine Servicefirma, die überwiegend Förderanlagen für die Automobilindustrie in Deutschland montierte. Bereits ein Jahr später war er auf Expansionskurs. Der Kundenstamm wuchs. Aus einer Halle mit 300 Quadratmetern Fertigungsfläche wurde eine Produktionsstätte für Industrieanlagen und Fördertechnik – es entstand die I&M Industriemontage & Metallverarbeitung GmbH & Co. KG. In den Jahren 2003 und 2018 wurden die Fertigungsflächen aufgrund der hohen Nachfrage weiter ausgebaut. Heute erstreckt sich die Produktionshalle auf 3.800 und die Lackierhalle auf 650 Quadratmeter. Mit insgesamt zehn Mitarbeitern bietet das Schmallenberger Unternehmen einen Komplettservice in den Bereichen Fertigung, Montage, Demontage, Wartung und Instandhaltung. Die Produktion umfasst Einzelteile bis hin zur Serienfertigung, die auf entsprechenden Maschinen stattfindet. „Unsere Besonderheit ist die schnelle Reaktion“, meint der Geschäftsführer. „Wir können ohne großen Verwaltungsaufwand schnell und professionell reagieren, sodass wir diesen Preisvorteil an unsere Kunden weitergeben können.“

Überlassung von Personal

Ein Geschäftszweig des Schmallenberger Unternehmens, der immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist die Arbeitnehmerüberlassung. „Im Umkreis von 60 Kilometern gab es damals keine entsprechenden Anbieter“, erinnert sich Firmengründer Regjep Mashuku. Also gründete er vor 20 Jahren kurzerhand die re & wo GmbH. „Seither bilden wir als zuverlässiger Partner für Personalbedarf die Schnittstelle zwischen Arbeitssuchenden auf der einen Seite und den Unternehmen andererseits. Bereits von Anfang an begleiten wir sie auf dem Weg zum gemeinsamen Erfolg.“ Seit Anfang letzten Jahres kümmert sich Diana Schuchart um die Personaldisposition. „Immer wieder kommt es bei unseren Kunden zu personellen Engpässen, die einfach nicht planbar sind“, sagt die gelernte Hotelfachfrau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement. „Im Anschluss an eine professionelle Bedarfsabfrage können wir die entstandenen Personallücken zeitnah schließen.“ Bei der Arbeitnehmerüberlassung greift die re & wo GmbH entweder auf eigenes Personal zurück oder hilft dem Unternehmen, im Rahmen einer Direktvermittlung die passenden Bewerberinnen und Bewerber zu finden. „Unsere Kunden haben Arbeit und wir das passende Personal“, so die junge Frau, die derzeit ein Fernstudium im Bereich Personalmanagement absolviert. „Wir kümmern uns um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, verspricht Geschäftsführerin Regina Mönig, die als Industriekauffrau bereits von Anfang an im Unternehmen von Regjep Mashuku tätig und seit 2013 Mitglied der Geschäftsführung ist. „Sie gehören zur DNA unserer Firma. Deshalb stehen wir ihnen mit Rat und Tat zur Seite, helfen und unterstützen sie, wo immer es Probleme gibt. Egal, ob es um den Erwerb eines Führerscheines, den Besuch einer Sprachschule oder Behördengänge und Wohnungssuche geht – wir sind da.“ Im vergangenen Jahr hat sich das Unternehmen ein weiteres wirtschaftliches Standbein geschaffen. „Wir helfen unseren Kunden bei privaten und geschäftlichen Umzügen sowie bei Entrümpelungen“, erklärt Regina Mönig das neue Angebot. Neu ist auch der Reinigungsservice in gewerblichen Räumen und Privathaushalten. „Unsere geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über einschlägige Erfahrungen in allen Bereichen rund um Gebäudereinigung und Hausmeisterservice. Wir kümmern uns um alles, was unsere Kunden nicht personell besetzen können“, ergänzt Diana Schuchart und weist noch auf den Verleih professioneller Gerätschaften hin.

Umfangreiche Entsorgungslösungen

Die ersten beiden Buchstaben seines Vor- und Zunamens nutzt Regjep Mashuku seit 2009 für die RE-MA Entsorgung, die der Unternehmer vor zwölf Jahren in Schmallenberg gründete. Dabei setzt der 55-Jährige auf Entsorgungs- und Verwertungsdienstleistungen für Industrie, Handel und Gewerbe sowie Kommunen und Privathaushalte. In den letzten Jahren hat die RE-MA Entsorgung GmbH & Co.KG ihr Tätigkeitsgebiet sukzessive ausgebaut und bietet ihre Dienstleistungen auch in den umliegenden Kommunen erfolgreich an. Ein Teil des unternehmerischen Erfolges ist das Verständnis für die unterschiedlichen Anforderungen der Kunden. „Unser Team verfügt über engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die als kompetente Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung stehen“, bringt es Silvia Ejupi, die neben Elke Wahl bei RE-MA für Disposition und Verwaltung verantwortlich ist, auf den Punkt. „Unsere Lösungen sind maßgeschneidert auf die verschiedenen Abfallarten, deren anfallende Menge und die örtlichen Gegebenheiten.“ Die anfallenden Abfälle können auf dem unternehmenseigenen Wertstoffhof abgegeben werden. Alternativ ist es auch möglich den RE-MA Containerservice anzufordern. Die gesetzeskonforme Entsorgung der Abfälle ist in allen Fällen sichergestellt. Ein besonderes Versprechen gilt für das Baugewerbe in Schmallenberg. „Im Stadtgebiet liefern oder tauschen wir Behälter aus unserem Absetz- und Abrollsystem innerhalb von 24 Sunden nach Auftragserteilung aus“, garantiert Elke Wahl. Holger Bernert | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 04/2021

Kontakt

Re & Wo

Re & Wo

Adresse:
Talweg 4,
57392 Schmallenberg
Telefon:02972 390778 11

Suche